Harald Herbst – läuft und läuft …

Januar 1, 2015, Sektion: Laufsport

Nach der erfolgreichen Rennsaison 2012 hat Harald Herbst auch in diesem Jahr eine beeindruckende Rennbilanz vorgelegt:

Nach Verletzung im Frühjahr lief er den Wien Marathon in 3 : 05 Stunden

Panoramalauf in Lannach  am 25.5.2013     6,4 km 2. Platz

LGT-Bergmarathon in Lichtenstein  8.6.2013  1870 HM bergauf – 720 HM bergab.34. Gesamtrang bei 500 Startern –  2. Platz in der AK

„Marathon de Liberte“ in der Normandie (vom Juno-Beach nach Caen)  am 15.6.2013 in        3 :13

Silvretta Run Hard in Ischgl /Tirol  am 20.7.2013 über 43,4 km und ca. 1800 HM bergauf und bergab. Das Ziel befand sich in Galtür. Der Lauf war extrem schwer (höchster Punkt war das Kronenjoch mit 2.974 m, mehrere 100m lange Schneefelder, wo man mehr als knietief in den Schnee einsank, teilweise extrem steil bergab und durch gletscherwasserführende Bäche, im Zielbereich Temperaturen um 30 Grad). Bei dem stark besetzten Lauf (11 verschiedene Nationen)  8. Gesamtrang!  Mit  Finisherzeit von 4 : 45 AK   1. Platz in der AK M 50

Schilcher-Halbmarathon in Stainz  am 31.8.2013  Gleichzeitig die Steir. Halbmarathonmeisterschaften – 17. Gesamtrang und Steir. Halbmarathon-Meistertitel in der AK M 50!

Graz-Marathon am 13.10.2013  in hervorragenden 2 : 54 : 40 !  Diese Zeit war in der AK 50 der 5. Platz bei der Österr. Meisterschaft  bzw. beim Marathon insgesamt, bei der Steir. Meisterschaft war  es der 1. Platz (einziger in der AK50  unter 3 : 00 Std.)