Geschichte

Eine Erfolgsgeschichte

65 Jahre „Ball der Polizeisportvereinigung Graz“ Zum 65. Mal hat die Polizeisportvereinigung Graz am Samstag, den 19. November 2016 zu ihrem traditionellen Ball in die Brauhaussäle nach Puntigam eingeladen. Zu einer Veranstaltung, die vielen, vor allen älteren Grazern noch immer als „Strauß-Lanner-Walzerabend“ in Erinnerung ist, obwohl er seit 1980 als „Ball der Polizeisportvereinigung Graz“ seinen guten Namen im Grazer Ballgeschehen weiter ausbauen konnte.  Die Idee zu dieser Veranstaltung wurde in der, in den ersten Nachkriegsjahren sehr erfolgreichen Motorsportsektion geboren, die am 2. Dezember 1948 im Wintergarten der Brauhausrestauration ein „Nikolokränzchen“ veranstaltete. Der Zuspruch und der Erfolg dieser Sektionsveranstaltung in den folgenden Jahren ermutigte die damalige Vereinsführung einen Ball in einem größeren Rahmen zu planen und wurde gemeinsam mit der Musikkapelle der Bundespolizeidirektion Graz am Faschingmontag den 16. Februar 1953 in den Sälen der Grazer Arbeiterkammer der „1. Strauß-Lanner-Walzerabend“ geboren. Diese Namensgebung war nicht zufällig, trat doch die Polizeimusik unter Kapellmeister Alfred Kreuzmann als klassisches Ballorchester auf, wobei der Dirigent sein Orchester wie Johann Strauß mit der Geige dirigierte. Ab dem 4. Ball im Jahre 1956 lag die Organisation dieser Veranstaltung in der Alleinverantwortung der Polizeisportvereinigung Graz und war man wieder an den Geburtsort den Brauhaussälen in Puntigam zurück gekommen, wo man bis heute als Veranstalter gastiert.Während die Polizeimusik Graz in den Anfangsjahren sowohl im Panther- als auch im Hubertussaal aufspielten, wurden erstmalig 1977 die damals bereits weithin bekannten „White Stars“ engagiert, die unter Prof. Walter Reischl nicht weniger als 15mal das Ballgeschehen dominierten und ihre Fans begeisterten. Viele weitere Bands konnten seither mit ihren Oldies und aktuellen Hits abwechslungsreiche und vor allem auch „tanzbare“ Programme bieten.  Auch international erfolgreiche wie die Paldauer, die in Deutschland und der Schweiz bereits weithin bekannt, erstmalig in Graz auf unserem Ball mit ihrer Bühnenshow das Publikum faszinierten. Sechs Jahre spielte auch die Polizei-Big-Band unter Kapellmeister Beppo Malli und seit 1998 –auch schon 15 Mal! – die Kathreiner bzw. NIGHT FEVER. Nicht zu vergessen Helmut Hödl und seine „Men in Black“, die als Band des Mobilen Einsatzkommandos begonnen, auch schon 10 Jahre eine große Fangemeinde zum Ball nach Puntigam locken.  Der seinerzeitige Gedanke, den Mitgliedern nicht nur Sport sondern mit einer Ballveranstaltung auch eine vergnügliche Tanznacht bieten zu können, gilt nach wie vor. Die Erfolgsgeschichte des „Strauß-Lanner“, der zu den am öftesten veranstalteten Traditionsbällen in Graz zählt, war immer auch geprägt von der Verbundenheit der Polizeisportvereinigung bzw. allgemein der Polizei mit der Grazer Bevölkerung.